AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Landgasthof zum Adler* * * in Vogt

1) Reservierung – Vertragsabschluss

Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das/die Zimmer bzw. die Veranstaltung bestellt und zugesagt sind. Vertragspartner sind das Biohotel Landgasthof zum Adler in Vogt – Hotelier – und der Gast. Änderungen einer Reservierung müssen schriftlich vorgenommen und von uns bestätigt werden.

2) An- und Abreise

Die Zimmer stehen am Anreisetag in der Regel ab 14:00 Uhr zu Ihrer Verfügung. Erfolgt die Anreise nach 22:00 Uhr, so nehmen Sie bitte rechtzeitig telefonisch Kontakt mit uns auf, da wir keinen Nachtportier haben und Ihnen den Schlüssel gerne in unserem Schlüssel-Safe hinterlegen. Am Abreisetag steht Ihnen das Zimmer bis 11:00 Uhr zur Verfügung.

3) Zahlung

Wenn nicht anders vereinbart, dann erfolgt die Zahlung am Abreisetag vor Ort in bar, mit EC-Karte oder Kreditkarte (Mastercard oder Visa). Die Zimmerpreise gelten pro Person und Nacht inklusive Servicepauschale (Frühstücksbuffet, Parkplatz, WLAN). Die gesetzliche MwSt. und Bedienungsgeld sind enthalten.

Bei Veranstaltungen werden die vereinbarte Menüanzahl und die Einzelpreise der Getränke / sonstiger Verzehr  berechnet. Ausschlaggebend ist die 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn bekannte Gästezahl als mindestens anzunehmende Größe. Bei Abweichungen nach oben wird die tatsächliche Personenzahl in Rechnung gestellt. Wenn nicht anders vereinbart, ist der Rechnungsbetrag am Tag der Veranstaltung selbst zu begleichen.

4) Reiserücktritt/Stornierung

ZIMMER
Ein Rücktritt vom Gastaufnahmevertrag ist jederzeit möglich. Eine kostenlose Stornierung gebuchter Zimmer ist ausschließlich schriftlich bis 7 Tage vor Anreise möglich. Nach diesem Termin werden Rücktrittskosten von 100 % des gesamten gebuchten Aufenthaltes fällig.

VERANSTALTUNGEN
Die Stornierung einer gebuchten Veranstaltung ist kostenlos nicht möglich. In diesem Fall wenden Sie sich bitte persönlich an Herrn Andreas Humburg 0151 – 176 53 933.

5) Nichtinanspruchnahme/Nichtanreise

Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen ohne vorherige schriftliche Absage den vereinbarten Preis in voller Höhe zu zahlen.

6) Höhere Gewalt

Kann eine Veranstaltung/Zimmerbuchung aufgrund höherer Gewalt (Feuerschaden, Wasserschaden, Sturm etc.) nicht vom Hotel durchgeführt werden, entsteht kein Schadenersatzanspruch durch den Gast. Das Hotel ist bemüht einen anderen Termin oder einen alternativen Veranstaltungsort/Zimmer zu finden.

7) Schlussbestimmungen

Die Berichtigung von Irrtümern, Druck- und Rechenfehlern, sowie Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

8) Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist die Stadt Ravensburg, Baden-Württemberg.

Menü